Szene/GastroWeb

Gin Tonic – ein Dauerbrenner

Gin Tonic ist einer der ältesten Longdrinks überhaupt. Als britische Soldaten zu Kolonialzeiten entdeckten, dass das leckere Getränk zur Behandlung von Malaria verwendet werden kann, konnten sie nicht ahnen, dass sie damit den wohl klassischsten aller Longdrinks erschufen.


Gin-Fans gibt es immer mehr. Gin Tonic und Gin-Cocktails gehören zu den beliebtesten alkoholischen Getränken. Wir stellen euch drei unserer Lieblingsrezepte vor.

Gin Tonic mit Zitrone und Basilikum
  • 8 cl Gin
  • 4 cl Lillet Blanc
  • ein paar Basilikumblätter
  • 125 ml mildes Tonic Water
  • 2 Zitronenzesten (Biozitrone)
  • Eiswürfel

Die Zitronenzesten und das Basilikum werden mit Gin und einer guten Portion Eis ordentlich durchgeschüttelt und im kalten Glas mit einem milden Tonic Water aufgegossen. Mit dem fruchtigen Lillet Blanc wird dieser Drink zu einem sommerlich leichten Aperitif.

Gin Tonic mit Gurke und Minze

  • 4 cl Gin (z.B. Hendricks Gin)
  • 100 ml Tonic Water
  • Gurke, in dünne Scheiben geschnitten
  • Minzzweige
  • Eiswürfel

Gurkenscheiben, ein Minzzweig und 1 cl Gin zerdrücken. Ein weiteres Glas mit Eiswürfeln auffüllen und das Gurken-Minz-Gin-Gemisch hineingießen. Den restlichen Gin dazugeben und das Tonic Water langsam ins Glas laufen lassen. Mit einer Scheibe Gurke und einem Minzzweig dekorieren.

Pink Gin mit Himbeeren oder Erdbeeren
  • 5 cl Pink Gin (z.B. Gordons)
  • 150 ml Tonic Water
  • frische Himbeeren oder Erdbeeren
  • Eiswürfel

Ein Copa Glas oder großes Weinglas mit Eis befüllen, Pink Gin und Tonic Water dazugeben, mischen und mit frischen Himbeeren oder Erdbeeren garnieren.

Previous post

Am 9. Juni wird erneut gewählt

Next post

Städtehopping der besonderen Art: Auf zwei Rädern rund um Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier

Axel Umlauf

Axel Umlauf