HomburgNeunkirchenReisenSaarbrückenSaarlouisSt. Wendel

Wohin in der Weihnachtszeit?

Funkelnde Lichter, geschmückte Stände, es duftet nach gebrannten Mandeln und heißem Glühwein: Überall im Saarland und darüber hinaus locken Advents- und Weihnachtsmärkte zahlreiche Besucher an und stimmen auf die besinnliche Weihnachtszeit ein.


44. ALT-SAARBRÜCKER WEIHNACHTSMARKT

Am ersten Adventswochenende findet der weihnachtliche Traditionsmarkt rund um das Saarbrücker Schloss statt. Einer der traditionsreichsten und größten Weihnachtsmärkte in Südwestdeutschland ist der Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt. Am 1. Adventwochenende findet der 44. Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt statt. Samstags von 11 bis 22 Uhr und sonntags von 11 bis 20 Uhr findet das Publikum in den historischen Gassen rund um den Saarbrücker Schlossberg, auf dem Nanteser Platz und unterhalb der Schlossmauer ein prächtiges, weihnachtliches Ambiente. An über 200 Ständen stehen selbst gefertigte weihnachtliche Geschenkartikel und schöne Dinge im Mittelpunkt, ergänzt durch ein vielfältiges Angebot kulinarischer Genüsse aus der Region und aus der internationalen Küche. Auf dem Kunsthandwerkermarkt im VHS-Zentrum findet das Publikum wunderschöne werthaltige Objekte. Ein breites Kulturprogramm an beiden Tagen mit festlicher Musik von Bläsergruppen, Kinderaktionen und Konzerten bietet Weihnachtliches für Jung und Alt in traditionellem und modernem Gewand. Das veranstaltende Kulturamt der Landeshauptstadt Saarbrücken lädt gemeinsam mit dem Regionalverband zu einem gemütlichen Bummel im weihnachtlichen Ambiente ein.

Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt


SAARBRÜCKER CHRISTKINDL-MARKT

Vom 26. November bis zum 23. Dezember 2018 kann man das weihnachtliche Flair und die Vorfreude auf das Fest im historischen Ambiente des St. Johanner Marktes und auf der größten Einkaufsmeile des Saarlandes, der Bahnhofstraße genießen. Alle Jahre wieder begeistert der “fliegende Weihnachtsmann” hoch über dem St. Johanner Markt mit seinem Rentierschlitten und der Geschichte von Rudolf, dem Rentier mit der roten Nase – ein Vergnügen für Groß und Klein. Als besondere Attraktion schwebt der fliegende Weihnachtsmann mit seinem Rentierschlitten nun im 15. Jahr über den Saarbrücker Christkindl-Markt.

Saarbrücker Christkindl-Markt


SAARLOUISER WEIHNACHTSMARKT

Jährlich lockt der Saarlouiser Weihnachtsmarkt auf den Kleinen Markt der historischen Festungsstadt. Eine besondere Attraktion ist die größte mobile Eisarena im Saarland, die Eislaufvergnügen bei Groß und Klein hervorruft. Daneben begeistern die vielen Hütten mit Kunsthandwerk und die ganztägig geöffnete Gastro-Almhütte mit ihren alpentypischen Gerichten die Gäste. Ein buntes Bühnen- und Showprogramm sowie ein täglich stattfindendes Adventskalender-Gewinnspiel runden das Angebot unterhaltsam ab.

Saarlouiser Weihnachtsmarkt


KULINARISCHER ST. WENDELER WEIHNACHTS- & MITTELALTERMARKT

Tanzende Feuermenschen, Drachen und Possenreißer … Das Programm des diesjährigen St. Wendeler Weihnachtsmarktes gleicht einem wahr gewordenen Weihnachtsmärchen und lässt nicht nur Kinderherzen höher schlagen!

Abseits von Einkaufsstress und Adventsrummel lockt das romantische Städtchen vom 8. bis 16. Dezember mit ausgefallenem Kunsthandwerk, kreativen Bastelarbeiten und regionalen Delikatessen. An mehr als 160 Holzhäuschen – allesamt liebevoll weihnachtlich herausgeputzt – findet sich mit Sicherheit das ein oder andere originelle Geschenk für das anstehende Fest. Das ist natürlich längst nicht alles. Der Weihnachtsmarkt bietet noch viel mehr Sehenswertes.

St. Wendeler Weihnachts- & Mittelaltermarkt


CHRISTKINDMARKT BLIESKASTEL

Der besondere Reiz des Blieskasteler Christkindmarktes geht von der weihnachtlich gestalteten und stimmungsvoll beleuchteten Altstadt aus. Die vielen lichtergeschmückten Häuserfassaden und Holzbuden locken die Besucher ebenso auf den Markt wie der Duft von frischen Zimtwaffeln, heißen Maronen und Glühwein. Dazu stimmen das musikalische Rahmenprogramm auf dem Paradeplatz und Handwerk in der historischen Markthalle im Rathaus auf das bevorstehende Fest ein. Der Nikolaus begrüßt an allen Tagen seine kleinen und großen Gäste.

Christkindmarkt Blieskastel


17. KIRKELER BURGWEYNACHT

Der mittelalterliche Weihnachtsmarkt auf Burg Kirkel am 3. Adventwochenende zieht Besucher von Nah und Fern an. Es erwarten Sie Leckereien wie selbstgebackene Plätzchen, Crèpes, Suppen, Kutscherpunsch, die legendäre Feuerzangenbowle und noch vieles mehr. Neben Speis und Trank werden natürlich auch Handwerks- und Handarbeiten feilgeboten und vorgeführt. Musiker und Märchenerzähler sowie eine liebevoll gestaltete Krippenausstellung sorgen für ein besinnliches Weihnachtserleben in historischer Kulisse. Besonderes Highlight ist wie jedes Jahr das lebendige Krippenspiel und der Besuch des Nikolaus. Der mittelalterliche Weihnachtsmarkt ist samstags von 14.00 bis 23.00 Uhr und sonntags von 11.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Gewandete beleben umso mehr den Markt und sind ganz herzlich willkommen. Der Eintritt kostet 2,00 € für Erwachsene und kommt den Brunnenausgrabungen auf der Kirkeler Burg zu Gute.

Kirkeler Burgweynacht


NEUNKIRCHER WEIHNACHTSMARKT 

„Von den Menschen, für die Menschen der Stadt“, daran orientiert sich der Neunkircher Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr. Der Markt findet vom Freitag, 14. bis Sonntag 16. Dezember an der Christuskirche (Unterer Markt) statt und kehrt damit zurück zu seinen Ursprüngen. Die Kreisstadt Neunkirchen als Veranstalter wird gemeinsam mit karitativen Einrichtungen und Vereinen einen menschlich geprägten Weihnachtsmarkt organisieren, bei dem das soziale Miteinander im Vordergrund stehen soll. Der Weihnachtsmarkt in Neunkirchen will Gefühle erwecken, wie sie bei anderen eher kommerziellen Märkten oft vermisst werden: Behaglichkeit, Gemütlichkeit und Besinnlichkeit. Der Markt an der Kirche wird eine romantische Kulisse erschaffen mit Kerzenlicht, großem Tannenbaum und Weihnachtsliedern, individuell dekorierten Ständen, fröhlichen Menschen, handgemachten Werken aus Wachs, Glas oder Wolle, selbst zubereiteten Speisen und Getränken aus der Region sowie vieles mehr.

Neunkircher Weihnachtsmarkt 2018


HOMBURGER NIKOLAUSMARKT

Neben dem traditionellen Homburger Nikolausmarkt auf dem Historischen Marktplatz in der ersten Dezemberwoche finden auch in den Stadtteilen Reiskirchen, Erbach, Beeden, Einöd, Jägersburg, Kirrberg und Bruchhof-Sanddorf schöne Weihnachts- und Adventsmärkte statt und laden die Bevölkerung zum Kommen ein. Lebkuchen, Waffeln, Christstollen, Glühwein, Punsch, Jagertee sowie Tannenschmuck und liebevoll angefertigte Bastel- und Geschenkideen gibt es hier in großer Auswahl und in bester Qualität. Neben dem leiblichen Wohl präsentieren die örtlichen Weihnachtsmärkte auch ein entsprechendes musikalisches Rahmenprogramm.

Homburger Nikolausmarkt


MERZIGER WEIHNACHTSMARKT

Bereits zum vierten Mal öffnet der Merziger Weihnachtsmarkt in diesem Jahr rund um das historische Stadthaus wieder seine Pforten. Bis zum 24. Dezember bieten die Betreiber Stefan Spangenberger und Mike Puhlmann in Zusammenarbeit mit der Kreisstadt Merzig ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt sowie kulinarische Spezialitäten. Für die musikalische Unterhaltung sorgen regionale Spitzenbands und Musikvereine, zudem gibt es Feuershows und jede Menge tolle Aktionen für die Kinder.

Merziger Weihnachtsmarkt


DEIDESHEIMER ADVENT

Seit 44 Jahren stellt der Deidesheimer Advent eine Attraktion für Gäste aus ganz Deutschland und vielen Ländern der Welt dar: Die einmalige Kulisse der vom Deutschen Weininstitut zum „Höhepunkt der Weinkultur“ ernannten Weinstadt, die vielen kulturellen Veranstaltungen im Rahmenprogramm sowie 114 Stände mit zum Teil einmaligen Angeboten, stimmen die Besucher würdig auf das Weihnachtsfest ein.

Deidesheimer Advent


MOSEL-WEIHNACHTSMARKT IN TRABEN-TRARBACH

Schon beim Betreten der teilweise aus dem 16. Jahrhundert stammenden Keller strömt einem der behaglich warme Duft von Glühwein, gebrannten Mandeln und Tannengrün entgegen. Man wird von dem stimmungsvollen und mystischen Halbdunkel der sogenannten der Traben-Trarbacher Unterwelt verzaubert. Internationale und nationale Kunsthandwerker und Aussteller präsentieren hier in weihnachtlichem Ambiente in verschiedenen Kellern vom 23. November 2018 bis 01. Januar 2019 jeweils an den Wochenenden und Sonderöffnungstagen hochwertige Dekoartikel, Geschenkideen, kulinarische Spezialitäten, Produkte rund um Wein und Wellness, Antikes sowie kreatives Mode- und Schmuckdesign. Dieser unterirdische Weihnachtsmarkt lädt nicht nur zum gemütlichem Verweilen und weihnachtlichem Genuss unter Tage ein. Auch das abwechslungsreiche Rahmenprogramm mit kulturellen, traditionellen und musikalischen Highlights und der vielen Veranstaltungen rund um die Schlittschuhbahn versetzt die Gäste auch außerhalb der Traben-Trarbacher Unterwelt in Weihnachtsstimmung.

Mosel-Weihnachtsmarkt in Traben-Trarbach


WEIHNACHTSMARKT IM KURPARK IN BAD MÜNSTER AM STEIN

An den ersten drei Adventwochenenden, 1./2., 08./09. und 15./16. Dezember 2018, findet im Kurpark von Bad Münster am Stein-Ebernburg einer der romantischsten Weihnachtsmärkte in Rheinland-Pfalz statt. Sein unvergleichliches Ambiente erhält der Markt im Kurpark mit Blick auf den Felssporn des Rheingrafenstein immer dann, wenn die Dunkelheit hereinbricht. Dann zeichnen Tausende von Lichtern in Kaskaden die Umrisse der alten Parkbäume und die Silhouette des historischen Kurmittelhauses nach, während der angestrahlte Rheingrafenstein sich imposant über den Kurpark erhebt. Auf dem Markt laden erneut über 100 Stände im Kurpark, in der Brunnenhalle und auch wieder im Kurpavillon zum gemütlichen Adventsbummel ein. Hier wird noch wirklich weihnachtliche Handwerkskunst geboten So finden Gäste u.a. Holzarbeiten, Krippen, Gartendeko aus Metall, Vogelhäuser aus Weinkorken, ausgefallene Lichterketten, Handgenähtes, Adventsgestecke, Holzspielzeug und viele hübsche Geschenkartikel. Der Duft von frisch gebrannten Mandeln kitzelt den Gaumen, Liebesäpfel locken mit knalligem Rot und neben herzhaften Speisen dürfen Glühwein, Apfelpunsch und Co. der Nahe-Winzer nicht fehlen. Dazu gehört ein weihnachtlich buntes Programm aus Konzerten, Gesang, Drehorgel und einer Feuershow. Darüber hinaus kann an allen Tagen eine lebensgroße Krippe in der Konzertmuschel bestaunt werden.

Weihnachtsmarkt in Bad Münster am Stein

Previous post

Weihnachten steht vor der Tür

Next post

Fotokunst in Schwarz-Weiß

Axel Umlauf

Axel Umlauf